Skip to main content

Mundschutz Boxen

mundschutz-bestseller

Verzichte nicht auf einen Mundschutz!

Kein Kampfsportler kann auf einen Mundschutz verzichten. Du schützt Deine Zähne vor unheilbaren Zahnbrüchen. Selbst leichte Schläge auf die Zähne können beim Sparring zu einer aufgeplatzten Lippe führen.

Der Kunststoff passt sich an die Zähne an und verhindert jegliche Verletzungen im Mund. Wer jemals Sparring machen möchte, braucht unbedingt einen Mundschutz. Informiere Dich vor dem Kauf genauestens über den Mundschutz. Denn Mundschutze kann man nicht wieder Umtauschen. 

Wie schützt Dich der Mundschutz?

Der Mundschutz umhüllt je nach Art meist Deine obere Zahnreihe. Er ist dazu da, um die Schlagenergie zu absorbieren. 

Dies ist möglich, da der Mundschutz verformbar ist und eine Teilkraft abfangen kann. So trifft die Kraft nur schwach auf. Zähne, Gehirn und Kiffer bekommen so eine geringere Kraft ab.


Ein Zahnschutz dient dazu Dich im Training oder im Kampf vor schweren Verletzungen am Ober oder Unterkiefer zu schützen. Auch die Zähne sind dadurch geschützt. Und das ist wohl einer der wichtigsten Aspekte beim Boxen, schließlich wachsen Zähne nicht nach und sind dazu noch ziemlich teuer.

Man sollte definitiv nicht ohne Zahnschutz in den Ring steigen, das gute Stück ist sowieso vorgeschrieben bei offiziellen Wettkämpfen. Und beim Sparring darf der Mundschutz erst recht nicht fehlen. Im folgenden Abschnitt gehen wir kurz auf häufig gestellte Fragen ein.

Wer braucht einen Mundschutz?

 

Einen Mundschutz braucht jeder, der Kampfsport betreibt. Selbst, wenn Du nicht ins Sparring gehst, wäre ein Mundschutz für das Training nicht verkehrt. 

Auch beim Basketball, Football, Hockey und Handball werden Mundschutze benutzt. Denn es wird gefährlich, wenn der Gegenspieler mit seiner Schulter an den Kiefer kommt.

Mundschutz – Vorteile

Ein Mundschutz schützt Deine unersetzbaren Zähne. Sollte ein Zahn verletzt werden, ist es schmerzhaft und teuer den Zahn zu ersetzen.

Selbst im gewöhnlichen Pratzen Training kann es dazu kommen, dass einer Die auszuführende Kombination falsch ausführt und ein harter Schlag Dich trifft. Daher ist es sehr wichtig auch hier einen Mundschutz zu tragen.

 

Ein Zahnschutz schützt nicht nur die Zähne. Dein Kiefer wird stabilisiert und Schläge setzten Dir weniger zu. Das kommt im Sparring und Wettkampf zu Deinem Gunsten. Im Sparring sollte immer ein Mundschutz getragen werden.

Was macht den Mundschutz so wichtig?

Laut den Boxregeln, ist es im Wettkampf vorgeschrieben einen Mundschutz zu tragen. Alles andere wäre auch verrückt. Denn der Mundschutz schützt vor jeglichen Verletzungen im Mund. 

Er schützt die Lippen vor den Zähnen. So kann es nicht zu blutendem Zahnfleisch kommen. Die empfindlichen Lippen können schon beim leichten Aufprallen mit den Zähnen platzen. Auch die Zähne selbst werden geschützt.

 

Der Schutz verhindert, dass ein Schlag die Zähne lockert. Ohne einen Schutz können Ihre Zähne problemlos abbrechen. Der Ober und Unterkiefer wird stabilisiert. Das schützt vor dem KO.

Im Training mit Pratzen kann immer ein Schlag durchrutschen und Sie treffen. Diese Schläge sind sehr Fest. Auch wenn es nur selten passiert, reicht ein Schlag aus um ernsthafte Verletzungen auszulösen. Gerade Zahnreparaturen sind extrem teuer. Gehirnerschütterungen werden vorgebeugt.

Gehirnzellen können aufgrund der Schlagkraft degenerieren. Auf einen Mundschutz ist im Boxen nicht zu verzichten.

Mundschutz – Wirkung der Innen- und Außenschicht

Der Mundschutz besteht aus zwei Schichten. Eine liegt innen an den Zähnen. Die andere liegt außen an den Lippen. Je nachdem, welche Seite hart und welche weich ist, unterscheiden sie sich in der Wirkung.

Weiche Innenseite, harte Außenseite

Es gibt Zahnschutze, welche eine Harte außen und eine weiche Innenschicht haben. Diese Schützen die Zähne optimal. Der Schutz der Lippen wird jedoch etwas vernachlässigt, weshalb es ab und an zu Verletzungen an der Schleimhaut kommen könnte. 

Diese Art von Zahnschutz empfehlen wir, wenn Sie mit harten Schlägen rechnen können. Denn dann sind die Zähne stark gefährdet. Der Schutz der Zähne ist wichtiger als der der Lippen.

 

Die Lippen heilen nach einer Zeit. Zähne können sich lösen oder Brechen. Das kann nicht geheilt werden. Zahnbehandlungen sind zudem sehr teuer.

Harte Innenseite, weiche Außenseite

Wer eher mit leichten Schlägen konfrontiert wird und nicht auf Wettkämpfe geht, sollte womöglich seine Lippen schützen. 

Dies erreichst Du, indem Du einen Zahnschutz mit einer weichen Außenhülle und einer härteren Innenseite nutzt. Diese Version ist nicht besonders teuer.

 

Diesen Zahnschutz empfehlen wir für Personen, die es langsam angehen und nicht hart in den Kampf einsteigen. 

Durch die leichten Schläge ist die Gefahr die Zähne ernsthaft zu verletzten nicht mehr so hoch. Da es aber dennoch oft zu Verletzungen an den Lippen kommen kann, eignet sich dieser „Lippenschutz“ hervorragend. 

TOP 5 = beliebte Mundschutze im Überblick

 

Hier findest Du die 5 beliebtesten Mundschutze.

Venum Erwachsenen Mundschutz Challenger

Der Venum Erwachsenen Mundschutz umhüllt die Weisheitszähne nicht. Das ist gut, denn die Weisheitszähne werden ohnehin von der Kiefermuskulatur geschützt. Zudem wird die Luftzufuhr weniger beeinträchtigt. 

Der Schutz ist geschmacks- und geruchsfrei. Der Zahnschutz dämpft Schläge gut ab. Die Zähne sind geschützt und werden keinen Schaden nehmen. Auch der Kiefer wird spürbar stabilisiert.

 

Die Passform eignet sich auch für große Personen. Beim Anpassen sollte der Zahnschutz mit dem Unterkiefer an die obere Zahnreihe gepresst werden. Gleichzeitig saugt man den Schutz so fest wie möglich an. 

Der Zahnschutz hat eine ausgezeichnete Qualität und wird in einer Aufbewahrungsbox aufbewahrt. 

Angebot
Venum Erwachsene Zahnschutz Challenger,...
  • High-Density-Innenschicht
  • Kommt mit einer...
  • CE / Standard : SATRA...

Vorteile

  • gute Passform
  • beeinträchtigt Luftzufuhr nur leicht
  • geschmacks- und geruchsfrei
  • hervorragende Dämpfung
  • stabilisiert das Kinn
  • enthält eine Aufbewahrungsbox

Nachteile

  • Muss eventuell zweimal angepasst werden

Weletix Mundschutz 2020

Der Weletix Mundschutz 2020 verfügt über verbessert Luftkanäle. Das Modell ist etwas kurz. Dadurch schützt es nicht die Weisheitszähne von jedem. 

Für Personen, welche Probleme mit Würgereizen haben ist die Kürze allerdings vorteilhaft. Der Schutz ist Geschmack und geruchsneutral. Der Zahnschutz muss eventuell zweimal erhitzt und in die richtige Form gebracht werden.

 Wenn nach dem Beißen, den Mundschutz in kaltes Wasser legt, klappt es jedoch meist schon beim ersten Mal den Schutz richtig anzupassen. Beim Abkühlen wird der Schutz etwas kleiner und sitzt damit fest.

Angebot
weletix Profi Sport Mundschutz (2020) -...
  • ✔ BESTE PASSFORM - Dank der...
  • ✔ MEHR O₂ - im Kampf und...
  • ✔ ANGENEHMES TRAGEGEFÜHL -...
  • ✔ INKLUSIVE HYGIENE-BOX -...
  • ✔ BPA FREI - Dank dem...

Vorteile

  • Sitzt bequem und fest
  • Bewirkt keinen Würgereiz
  • Geschmack und geruchsneutral
  • Lässt viel Luft durch

Nachteile

  • Etwas kurz
  • Muss eventuell zweimal angepasst werden

Paffen Sport Allround Mundschutz Mint

Der Paffen Sport Allround Mundschutz ist in vielen Farben erhältlich. Der Zahnschutz passt auch großen Munden. Allerdings ist der Mundschutz etwas lang. Der Mundschutz könnte bei empfindlichen Personen einen Würgereiz auslösen. 

Der zahnschutz hat keinen künstlichen Geschmack. Im Gegenteil der leichte Minz Geschmack ist sogar erfrischend. 

Der Schutz passt sich gut an. Zur Not kann der Mundschutz zweimal erhitzt und angepasst werden. 

Paffen Sport Allround Mint Zahnschutz,...
  • Lebensmittelecht & frei von...
  • Schwarz
  • Zahnschutz mit Minzgeschmack
  • Inkl. Aufbewahrungsbox
  • Made in Germany

Vorteile

  • passt großen Munden
  • angenehm leichter Minz Geschmack
  • günstig
  • in vielen Farben erhältlich

Nachteile

  • könnte bei empfindlichen Personen Würgereiz auslösen

NACTECH 3er Mundschutz 

Der NACTECH 3er Mundschutz und durchsichtig. Das macht ihn einfach zu reinigen, da man Schmutz leicht erkennt. 

Der NACTECH verfügt über keine CE Kennzeichnung. Der Schutz ist damit kein anerkanntes Medizinprodukt. 

Abgesehen davon schützt er dennoch Deine Zähne beim Boxen und erfüllt seinen Zweck. Es werden 3 Zahnschutze inklusive 3 Aufbewahrungsboxen geliefert. Damit ist der Mundschutz um weiten günstiger als die Konkurrenz. 

Der Zahnschutz muss zu anpassen stark erhitzt werden. Außerdem erfordert die Anpassung festes zubeißen und ansaugen. 

Angebot
NACTECH 3er Mundschutz Boxen Zahnschutz...
  • 【Wichtiger Schutz für Ihre...
  • 【Multifunktionsfunktion】Zah...
  • 【Perfekte Passform】3...
  • 【Sicher und bequem】NACTECH...
  • 【Einfach zu Bedienen】Für...

Vorteile

  • sehr günstig
  • 3X Mundschutz + 3X Aufbewahrungsbox

Nachteile

  • Keine Ce Kennzeichnung
  • Anpassung nur mit sehr heißem Wasser 

Fighter Premium Mundschutz 

Der Fighter Premium Mundschutz schützt die Backenzähne nicht. Das ist gut. Denn die Backenzähne werden von der Kiefermuskulatur geschützt. Zu lange Mundschutze verursachen nämlich Würgereize und beeinträchtigen die Luftzufuhr stärker.

Der Schutz lässt sich sehr einfach formen und sitzt angenehm. Die Qualität ist ausgezeichnet. Die Bedienungsanleitung ist einfach zu verstehen.

Leider macht sich ein leichter Kunststoffgeschmack bemerkbar. Dieser kann jedoch eliminiert werden, indem Du den Mundschutz für eine kurze Zeit in Mundwasser einlegst. 

FIGHTR® Premium Mundschutz - ideale Atmung &...
  • 【ZAHNSCHUTZ HÖCHSTER...
  • 【MUNDFREUNDLICH und leicht...
  • 【MAXIMALER SAUERSTOFF und...
  • 【HOHE HYGIENE und...
  • 【LEBENSLANGE...

Vorteile 

  • hervorragende Qualität
  • gute Länge
  • verursacht keinen Würgereiz
  • ausgezeichnete Luftzufuhr 
  • einfach anzupassen

Nachteile

leichter Kunststoffgeschmack 

  • leichter Kunststoffgeschmack 

Mundschutz Arten

Es gibt 3 Arten wie der Mundschutz geformt wird. Die Art wie der Mundschutz geformt bestimmt, die Qualität.

Boil and bite

Boil and bite heißt übersetzt „Kochen und beißen“. Du legst den Mundschutz wie vom Hersteller beschrieben für einige Minuten in heißes Wasser. 

Danach beißt du für einige Sekunden darauf. Der Schutz passt sich deinen Zähnen an. In der ersten Zeit ist es normal, dass der Mundschutz an manchen Stellen etwas drückt. Er sollte sich aber nach etwa zwei Wochen perfekt an den Mund angepasst haben.

 

Fertigvariante

Der Fertige Mundschutz wird nicht an die individuelle Form deines Mundes angepasst. Die Form ist vorgegeben. Ein fertiger Mundschutz ist sehr billig sind. Er schützt nur bedingt.

Diese Art empfehlen wir Dir nur, wenn Du noch nicht weißt ob Du den Kampfsport in Zukunft weiter ausführen wirst. Wenn Du erstmal herausfinden willst, ob Kampfsport was für Dich ist, kannst Du fürs Erste mit diesem Zahnschutz einsteigen.

 

Selbst dann solltest Du bedenken, ob Du nicht doch etwas tiefer für Deine Sicherheit ins Portmonee greifen willst.

Angepasst

Der beste Zahnschutz ist der, welcher vom Zahnarzt speziell für Dich angepasst wird. Der Schutz liegt optimal im Mund. Die Zähne werden vollkommen umhüllt.

 

Der Mundschutz hat die perfekte Größe. Die Variante ist sehr kostspielig. Der Kauf eines vom Zahnarzt angepassten Mundschutzes lohnt sich dann, wenn man über Jahre hinweg im Kampfsport tätig ist. 

Doppelseitig

Es gibt einseitige und doppelseitige Mundschutze. Mit dem einseitigen wirst Du besser Luft bekommen. Zahnspangenträger sollten einen Doppelseitigen Mundschutz tragen, um die Lippen vor der Zahnspange zu schonen. 

Der doppelseitige Zahnschutz sorgt für etwas mehr Stabilität. Die Stabilität von einseitigen Zahnschützen ist jedoch nicht viel schlechter. Am besten ist es beide Varianten auszuprobieren. So kann man testen, mit welcher Variante man die stärkste Stabilität empfindet. 

Mundschutz – Worauf beim Kauf achten?

 

Beim Kauf eines Mundschutz gibt es einiges zu beachten. Wenn, Du die Informationen im folgenden Text beachtest, wirst Du mit dem Kauf zufrieden sein.

Welche Art ist die richtige?

Als Anfänger reicht ein Standard Mundschutz, da noch keine harten Sparringeinheiten absolviert werden. Das Risiko sich an den Zähnen zu verletzen wird hier eher gering eingestuft. Solche Standard Modelle sind bereits für wenig Geld zu haben und erfüllen ihren Zweck problemlos.

Falls du eine feste Zahnspange besitzt, empfiehlt es sich auf ein eher teureres Modell zurückzugreifen, dass dir die Möglichkeit bietet deinen Abdruck Individuell anzupassen.

Noch eine kleine Info am Rande aus der „Nett to know“ Abteilung, mit einem Schutz kann es dir deutlich einfacher fallen gleichmäßig zu atmen. Ein Stück Plastik im Mund bewirkt wahre Wunder bei der Atemtechnik.

Du solltest dich aber nicht wahnsinnig machen, wenn du dich anfangs etwas unwohl fühlst, es braucht etwas Zeit um sich an einen Mundschutz zu gewöhnen.

Größe

Informiere Dich ob, der Mundschutz eher Groß oder klein ausfällt. Das ist wichtig, damit der Mundschutz angenehm im Mund liegen kann. 

Der Mundschutz sollte die Zahnreihe vollständig umschließen. Gut ist auch, wenn Du mit Mundschutz noch einigermaßen verständlich sprechen kannst.

 

Der Zahnschutz darf nicht zu groß sei. Denn ein Mundschutz sollte die Luftzufuhr nicht stark beeinträchtigen.  Sollte die Atmung zu stark behindert werden, ergibt es Sinn auf ein anderes Modell zu setzen. 

Das ist die Energie wert, welche Du ansonsten aufgrund des Schutzes verlieren würdest. Ein zu dicker Mundschutz ist schwer und unbequem. Der Mundschutz könnte eventuell sogar dem Zahnfleisch schaden.

 

Ein schlanker Zahnschutz liegt angenehm im Mund und nervt beim Trainieren nicht. Der Mundschutz sollte jedoch lang genug sein, um auch die hinteren Zähne schützen zu können. Wer Probleme mit Würgereizen hat, sollte sich jedoch ein kurzes Modell zulegen.

Dämpfung

Ein Zahnschutz muss Treffer möglichst gut abdämpfen. Nur so können Zähne und Kiefer wirklich geschützt werden. Deshalb sollten Mundschutze Gell verwenden, welches sehr nachgiebig sind.

Formbarkeit

 

Mundschutze müssen eine gute Formbarkeit haben. Formt sich ein Mundschutz nicht optimal an die Zähne, wird er beim Training stören.


Der Schutz sorgt dann eventuell für Schmerzen oder nervt einfach unheimlich. Außerdem könnte ein schlecht geformter Mundschutz locker Sitzen.

 

Arten

Wähle unbedingt die richtige Art von Mundschutz für dich aus. Um das herauszufinden, solltest du die Arten von Zahnschützen anschauen.

Qualität

Ein Mundschutz mit einer guten Qualität macht sich bezahlt. Denn diese schützen Dich nicht nur besser, sie fühlen sich im Mund auch besser an. 

Ein störender Zahnschutz lenkt ab und wirkt der Konzentration entgegen. Die Konzentration ist im Kampfsporttraining wichtig, da der Sport auch schnell mal gefährlich werden kann. Ein besserer Kieferschutz sorgt auch dafür, dass Du Schläge besser einstecken kannst.

 

Das macht Dich im Wettkampf resistenter, und lässt Dich nicht so leicht KO gehen. Da Mundschutze ohnehin sehr günstig sind, musst Du hier nicht unbedingt an Geld sparen. 

Mundschutz nur im Sparring oder auch im Training?

Auf einen Mundschutz ist im Sparring nicht zu verzichten. Doch braucht man Ihm im Training? Der Schutz hat Auswirkungen auf die Atmung und macht diese etwas schwerer. 

Man könnte jetzt denken, dass der Zahnschutz aus diesem Grund nicht im Training genutzt werden sollte. Jedoch sollte der Körper für den Wettkampf an die erschwerte Atmung vorbereitet werden. Das kann mit einer Trainingsmaske ideal umgesetzt werden.

 


Außerdem macht die erschwerte Atmung das Training noch anstrengender und effizienter. Zudem kommt es im Pratzen Training immer wieder mal vor, dass ein Schlag durchrutscht.

Da in dieser Trainingsart auch Schläge mit der ganzen Kraft ausgeübt werden, kann es schnell zu Verletzungen kommen. Wie Empfehlen es daher einen Schutz im Boxtraining zu tragen.


Ob Du bei jedem Training einen Schutz tragen musst, solltest Du allerdings mit Deinem Trainer absprechen. 

Mundschutz – Tipps für die Benutzung 

Hier einpaar Tipps zum Umgang mit dem Mundschutz. Mit diesen Tipps wirst Du den Zahnschutz ideal benutzen können.

In die ideale Form bringen

Den Zahnschutz in die richtige Form zu bringen ist einfach. Dazu muss zuerst der Wasserkocher eingeschaltet werden. Danach legst Du den Mundschutz für einige Minuten je nach Modell in das Wasser.

Sobald der Mundschutz so kalt ist, dass man Ihn schmerzfrei in den Mund nehmen kann, musst Du für einige Sekunden fest auf den Zahnschutz beißen.

Nach dem Anpassen sollte der Schutz zum Abkühlen in kaltes Wasser gelegt werden. So bleibt die Form ideal bei. Schon sitzt der Schutz wie angegossen.

Wann sollte man den Zahnschutz tragen?

Unsere Empfehlung ist es, den Mundschutz in jedem Training zu tragen. Zum einen kann es immer passieren, dass Sie versehentlich einen Schlag abbekommen. Zum anderen gewöhnt sich der Körper dann an die erschwerte Atmung. 

Dadurch ist man nicht immer automatisch erschöpft, wenn man einen Schutz im Sparring trägt. Im Sparring ist ein Zahnschutz ohnehin essenziell, da es hier immer zu Treffern im Gesicht kommt.

Reinigung

Optimal wäre es den Zahnschutz nach dem Benutzen einmal auszuspülen. Das ist aber aufwendig. Du kannst den Zahnschutz problemlos einmal in der Woche Waschen. 

Wasser reicht bei der Reinigung vollkommen aus. Bei unangenehmen Gerüchen, solltest Du den Schutz in einer warmen (nicht zu heißen) Mischung von Mundspülung und Wasser für etwa 10 min ruhen lassen. Vergiss nicht den Case ab und an mitzuwaschen. 

Mundschutz – Passendes Zubehör

 

Bandagen

Bandagen stabilisieren Dein Handgelenk und Deine Knöchel. Somit bewahren Dich Bandagen vor Verletzungen.

 

Wenn Du keine Verletzungspause riskieren möchtest, solltest Du Bandagen tragen. Weißt Du schon, wie Du Bandagen binden kannst?

Kopfschutz

Kopfschütze schützen Kopf, Ohren, Kinn und Nase. Nase, Ohren und Kinn sind empfindlich und können nicht abgehärtet werden. Deshalb benötigen sie einen Schutz.

Kopfschütze müssen gut halten und sollten die Sicht möglichst nicht versperren. Fürs Sparring und Anfänger Wettkämpfe werden Kopfschutze benötigt. 

Mundschutz – Kosten

Mundschutze kosten 5-30 €. Der Schutz der Zähne sollte nicht vernachlässigt werden.

Ich persönlich würde lieber etwas mehr Geld für einen qualitativen Schutz ausgeben, als das Risiko einzugehen mich zu verletzen. 

Mundschutz – Reinigung und Pflege

Und zum Schluss noch ein paar Tipps für die Reinigung und Pflege des Zahnchutzes. Zuerst einmal ist natürlich sinnvoll das vorgesehene Case zur Aufbewahrung zu verwenden. 

Dadurch ist der Mundschutz vor Schmutz und Schäden geschützt. Außerdem empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung, um Infektionen zu vermeiden.

Du kannst Deinen Schutz mit Deiner Zahnbürste reinigen. Sollte der Mundschutz einen unangenehmen Geruch aufweisen, dann lege ihn für einige Minuten in Mundwasser ein. 

Mundschutz – Fazit

 

Auf einen Mundschutz kannst Du im Sparring nicht verzichten. Das Risiko sich an den Zähnen zu verletzen ist zu hoch.

Mundschutze sind nicht teuer und machen sich bezahlt.

Achte beim Kauf darauf, dass der Zahnschutz sich leicht anpassen lässt, geruchs- und geschmacklos ist, und keinen Würgereiz verursacht. Dann bist Du auf der sicheren Seite.